Veranstaltungen, Tipps, Neuigkeiten...

Liebelle braucht dringend Anschlussfinanzierung

Zwei Jahre nach der Eröffnung der bundesweit einmaligen Beratungsstelle zu Sexualität und geistiger Behinderung „Liebelle“ zogen die Kooperationspartnerinnen Zwischenbilanz: erste Forschungsergebnisse und stetig steigende Nachfrage belegen den großen Bedarf an Beratungs- und Schulungsangeboten. Doch 2018 läuft die Förderung durch die Aktion Mensch aus.

Weiterlesen …

Bundestagskandidat Dr. Carsten Kühl auf Informationstour in der Liebelle

Am Freitag, 7. April 2017, informierte sich Dr. Carsten Kühl, SPD-Bundestagskandidat für die Stadt Mainz und den Landkreis Mainz-Bingen, über die Arbeit der in.betrieb gGmbH. 
Bei einem Rundgang durch das Haus legte er besonderes Augenmerk auf die Liebelle. Thematisiert wurden neben den Beratungsangeboten und der Forschungs- und Bildungstätigkeit auch die Anschlussfinanzierung nach Ablauf der Aktion Mensch-geförderten drei Jahre.

Weiterlesen …

Love Life – Das Projekt nimmt Form an

Vom 1. bis zum 3. Februar 2017 ging die Liebelle erneut auf Reisen. Diesmal führte der Weg Lotta Brodt und Lennart Seip an die Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig. Dort fand das zweite, von insgesamt sieben geplanten, „international meetings“ des LoveLife Projekts statt.
Auf der Agenda standen unter anderem die Überarbeitung des erstellten Theorieteils, sowie die Entwicklung des Curriculums, für das angestrebte Trainingsprogram für Multiplikator*innen. Ziel dieses Entwicklungsprozesses ist ein Lehrplan, der sowohl den Inhalten, als auch den Möglichkeiten der Tandems gerecht wird.
Bis zum nächsten Treffen mit den Projektpartner*innen Anfang Mai in Rotterdam steht nun die Suche nach interessierten Tandems im Mittelpunkt.

Weiterlesen …

Love Life – Ein europäisches Kooperationsprojekt zu Sexualität und geistiger Behinderung

Am 21. und 22. September 2016 fand das „Kick off meeting“, also das erste offizielle Projekttreffen in Cardiff, Wales statt. Lotta Brodt und Lennart Seip nahmen für die Liebelle daran teil.
LoveLife ist ein Kooperationsprojekt sieben verschiedener Trägerorganisationen und Einrichtungen der Behindertenhilfe. Die Projektpartner kommen aus Wales, Österreich, Holland, Belgien, Slowenien, Frankreich und Deutschland.

Weiterlesen …

Workshop für Angehörige

Der Umgang mit Liebe, Partnerschaft und Sexualität bei Menschen mit Behinderung wirft bei Angehörigen Fragen auf. Umso wichtiger ist es, in den Austausch zu treten. Der Workshop möchte Wege aufzeigen, wie gute Unterstützung bezüglich der Themen gelingen kann.

Weiterlesen …

Fortbildungen zum Thema Sexualität und geistige Behinderung

Der Umgang mit Liebe, Sexualität und Partnerschaft bei Menschen mit Behinderung ruft bei vielen Fachkräften Verunsicherung und Hilflosigkeit hervor. Umso wichtiger ist es, eine klare Haltung zu entwickeln. Die Fortbildung sensibilisiert für das Thema und gibt Handlungskompetenzen an die Hand.

Weiterlesen …

Stiftung Tausendgut unterstützt Beratungsstelle „Liebelle“

Die Beratungsstelle zu Sexualität und geistiger Behinderung „Liebelle“ ist eines der ersten Projekte, denen Unterstützung durch die Stiftung Tausendgut zugute kommt. In feierlichem Rahmen nahmen Petra Hauschild und Dr. Gisela Hilgefort, Initiatorinnen der Liebelle, einen Scheck von 5.000 Euro entgegen.

Weiterlesen …

Die Sexualität behinderter Menschen als Normalität begreifen

Zehn Jahre ist es her, seit Lothar Schwalm vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben (ZsL) in Mainz den Arbeitskreis “Sexualität und Behinderung“ gründete: „Ziel war und ist, die Fachkräfte aus sozialen und pädagogischen Berufsfeldern, die mit diesen Themenbereichen Sexualität und Behinderung zu tun haben, zu vernetzen und Kooperationen zu erleichtern.

Jüngste Mitglieder in der Runde sind die Beratungsstelle „Liebelle“ in Mainz und die „Schatzkiste“ Wiesbaden. Die neuen TeilnehmerInnen erhoffen sich vom Arbeitskreis „Sexualität und Behinderung“ eine zusätzliche Vernetzung in diesem breiten Arbeitsfeld und eine professionelle kollegiale Unterstützung bei Konfliktsituationen.

Weiterlesen …

Liebelle stellt sich Angehörigen vor

Für interessierte Angehörige findet am 19. Oktober 2015 eine Veranstaltung zum Thema „Sexualität bei Menschen mit geistiger Behinderung“ statt. Die Veranstaltung in kleinem Rahmen bietet Ihnen die Möglichkeit, sich über die Angebote der Liebelle zu informieren und die Räumlichkeiten kennen zu lernen.

Weiterlesen …

Die Liebelle stellt sich vor am Tag der offenen Tür

Am diesjährigen Tag der offenen Tür am 25. September 2015 stellt die WFB ihre Innovationen in den Mittelpunkt. Die Beratungsstelle „Liebelle“ zeigt sich als Projekt der Zukunft und steht allen Interessierten offen, die sich über die Angebote informieren wollen.

Weiterlesen …

Liebelle stellt sich Fachkräften vor

Für interessierte Fachkräfte findet am 7. September 2015 eine Veranstaltung zum Thema „Chancen und Grenzen sexueller Selbstbestimmung von Menschen mit geistiger Behinderung“ statt. Die Veranstaltung für Fachkräfte im kleinen Rahmen bietet Ihnen die beste Möglichkeit, sich über die Angebote zu Sexualität und geistiger Behinderung zu informieren, Gespräche über die Liebelle zu vertiefen und die Räumlichkeiten kennen zu lernen.

Weiterlesen …

Liebelle offiziell eröffnet

Am 30.06.2015 haben die drei Kooperationspartner mit rund 70 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft die offizielle Eröffnung der Liebelle gefeiert. Die Liebelle berät Menschen mit geistiger Behinderung zu den Themen Sexualität, Liebe und Partnerschaft sowie zu sexueller Gewalt. Sie macht auch Angebote für Angehörige und Fachkräfte.

Weiterlesen …

Am 1. Juni 2015 hat die Liebelle ihre Arbeit aufgenommen.

Zur offiziellen Eröffnung im kleinen Kreis besucht Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, am 30.6. 2015 die Beratungsstätte „Liebelle“. Auch Kurt Merkator, Sozialdezernent der Stadt Mainz und Vorsitzender des Aufsichtsrats der WFB gGmbH, wird anwesend sein.

Weiterlesen …

Bleiben Sie immer informiert! Mit dem Liebelle Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter - kostenlos und unverbindlich: Interessante Kommentare, wichtige Termine, neue Themen und vieles mehr erwartet Sie. Schreiben Sie eine E-Mail an info@liebelle-mainz.de.

 

Liebelle

Kooperationspartnerinnen

Petra Hauschild
in.betrieb gGmbH
Nachricht senden

Stefanie Jentzsch
pro familia OV Mainz e.V.
Nachricht senden

Prof. Dr. Svenja Heck
Nachricht senden

Liebelle

Beratungsstelle zu Sexualität
und geistiger Behinderung
Robert-Koch-Straße 8
55129 Mainz-Hechtsheim
Telefon 0 6131 58 02-211
Nachricht senden


Öffnungszeiten:
Dienstag 8.30 - 16.00 Uhr
Mittwoch 10.00 - 18.00 Uhr
Donnerstag 8.30 - 16.00 Uhr
Freitag 8.30 - 13.30 Uhr

 

© 2016 Liebelle

Datenschutz

Impressum